Offizieller Austritt aus dem Logitech Fanclub!

  • Ich bin seit vielen Jahren treuer Logitech Kunde gewesen und war mit den Gaming Produkten immer sehr zufrieden. Angefangen von der G15 Tastatur, gefolgt von der G15 Refresh über die G510 bin ich dann auf die mechanische G910 umgestiegen. Bei den Mäusen fing es mit der MX518 an, über die G5 und G500 bis zur aktuellen G502 Hero. Ich habe Logitech bisher immer empfohlen und bis vor kurzem war ich auch überzeugt ich hätte einfach nur Pech.


    Die Preise waren schon immer im oberen Feld angesiedelt und steigen immer mehr. Für eine G910 werden ca. 160€ fällig, für die G500 waren es auch über 80€. Die Funktionen sind nach wie vor ungeschlagen und die Gaming Software von Logitech ist ebenfalls sehr gut. Leider lässt die Langlebigkeit mittlerweile sehr zu wünschen übrig.


    Bei der G5 versagten nach einer weile die Mikroschalter und die Tasten klemmten. Danach bin ich auf die G500 umgestiegen, die besonders mit den hochwertigen Materialien und Komponenten beworben wurde. Nach etwas über 2 Jahren fingen aber auch da die Probleme mit der rechten Maustaste an. Ich dachte mir OK, mal wieder Pech gehabt und ein Montagsmodell erwischt und da die G500 nicht mehr erhältlich war den Nachfolger, die G502 Hero gekauft. Die Maus ist jetzt zweieinhalb Jahre alt, und welch Überraschung die rechte Maustaste beginnt Aussetzer zu haben. Nach etwas Google Recherche wird schnell klar, ich bin damit keinesfalls alleine. Etliche User klagen über die selben Probleme.


    Bei der G910 Tastatur fingen auch nach etwas über 2 Jahren die Probleme an, dass Tasten mehrfach ausgelöst haben. Zuerst dachte ich, ich bin zu blöd zum Tippen geworden oder komm mit den Taktilen mechanischen Switches nicht wirklich klar, aber dann kam die Frage auf: "Warum erst jetzt?" Nach etwas Google Recherche findet man schnell heraus, auch hier bin ich nicht alleine. Sehr viele G910 User haben ebenfalls diese Probleme, meist ebenfalls kurz nach der Garantiezeit.


    Wenn mir sowas bei einer 15€ Maus oder Tastatur vom Aldi passiert --> Shit happens! ...aber bei Geräten in dieser Preisklasse erwarte ich da klar mehr Lebensdauer! So sehr ich meine Logitech Peripheriegeräte geschätzt habe und mich über die Jahre sehr daran gewöhnt habe, ist hier Ende der Reise. Mir kommt vorerst kein Logitech Gerät mehr ins Haus!



    Aktuell werde ich es mal mit Sharkoon versuchen, hier scheint es eine ausgewogene Preis/Leistung zu geben. Sehr gute Qualität gibt´s wohl auch bei Corsair (K70 RGB v2), aber da ist mir der Preis von aktuell ca. 190€ einfach viel zu hoch.


    Ich habe mir jetzt die "Sharkoon PureWriter RGB" mit blauen Switches bestellt, dazu eine "Sharkoon Skiller SGM1". Ich werde hier sicher nach einer Weile mal ein Update geben was die Zufriedenheit angeht.


    Wenn ihr gute Erfahrungen mit Tastaturen und Mäusen gemacht habt, lasst es mich gerne mal wissen. Für mich sind folgende Dinge wichtig...

    • Hintergrundbeleuchtung bei der Tastatur
    • Mechanische Tasten bei der Tastatur
    • Möglichst programmierbare Funktionstasten/Makrotasten ähnlich der G-Tasten bei Logitech
    • Mindestens 4 Funktionstasten/Daumentasten bei der Maus
  • Kurzes Update...

    Die oben erwähnte "Sharkoon Skiller SGM1" Maus war leider ein Reinfall. Die Maus liegt nicht wirklich gut in der Hand, die seitlichen Tasten sind schlecht zu erreichen und die Software ist eine Katastrophe. (Keine automatischen Spielprofile!) Mit der Tastatur bin ich allerdings höchst zufrieden. Sie hat leider keine Makro-Tasten, dies habe ich allerdings anders gelöst da ich mich vom Tippgefühl komplett in die Sharkoon PureWriter RGB verliebt hab.


    Als Ersatz für die fehlenden Makro Tasten habe ich mir eine frei programmierbare "Koolertron Mini Tastatur" gekauft. Wenn sich dafür jemand interessiert gebe ich gern mehr Infos dazu.


    Als Maus habe ich nun, wie von [GFT]=xnet= empfohlen, die "Roccat Kone Aimo" im Einsatz. Als alter Logitech-Anhänger eine Umgewöhnung und vom Handling her kommt sie nicht ganz an die Logitech ran, aber trotzdem eine gute und solide Gaming Maus mit einer durchaus brauchbaren Software. (Für kleine Hände ist die Roccat allerdings nichts.) Mal abwarten was die Haltbarkeit angeht, bis jetzt bin ich ganz zufrieden.



    Zusätzlich zu Logitech, bin ich nun auch aus dem BeQuiet Fanclub ausgetreten. Was hier abgezogen wird, ist nicht mehr akzeptabel!

    Bereits vor einiger Zeit haben bei meinem CPU Kühler (BeQuiet Dark Rock Pro 2) die Lüfter angefangen Geräusche zu machen. Nach knapp 7 Jahren eigentlich kein Problem und durchaus in Ordnung, wenn man bedenkt dass mein Rechner 24/7 läuft. Dumm nur, dass der innere Lüfter ein spezieller 135mm Lüfter (BQT T13525-MF-PWM) ist, den es nicht als Ersatzteil zu kaufen gibt. Auch BeQuiet selbst kann diesen Lüfter nicht einzeln liefern. Zähneknirschend habe ich damals schon einen komplett neuen Kühler (Dark Rock Pro 4) gekauft für über 80 Euro, wo es ein Lüfter für 8 Euro auch getan hätte wenn er nur zu bekommen wäre.


    Jetzt, ein paar Monate später, hat auch der Lüfter in meinem BeQuiet Dark Power PRO P10-750W Netzteil den Geist aufgegeben. Auch hier eigentlich keine große Sache, nach über 7 Jahren darf das passieren. Nun ratet aber mal welcher Lüfter hier verbaut wurde...? Richtig! Eben besagter BQT T13525-MF-PWM 135mm Lüfter, den man nicht als Ersatzteil kaufen kann! BeQuiet ist einer der größten Anbieter für PC Lüfter, verbaut aber in den eigenen Produkten Lüftertypen, die einzeln nicht verkauft werden. Für den Fall dass doch jemand einen Lüfter findet, den man da alternativ einbauen könnte hat man die Netzteile so gebaut, dass man sie ohne Zerstörung nicht öffnen kann. Die Gehäuseschrauben sind fest unter den Gummis verklebt. *sad*


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Also auch hier der gleiche Fall, wo ein Lüfter für 8 Euro ausgereicht hätte, muss man ein neues Netzteil für weit über 200 Euro kaufen. So nicht BeQuiet! ...von mir seht ihr keinen Cent mehr! *finger*


    Wenn ich mir billige China-Produkte kaufe, muss ich mit sowas leben aber in der Preisklasse und von namhaften Herstellern geht sowas gar nicht! Diese Wegwerf-Gesellschaft kotzt mich einfach nur noch an.


    Ich habe mich jetzt für ein Netzteil von Seasonic entschieden. Seasonic ist Direkt-Hersteller, und liefert unter Anderem z.B. auch die Komponenten für Corsair. (Von Corsair war derzeit nichts brauchbares zu bekommen. Dank Corona ist der Markt aktuell extrem schlecht aufgestellt.) Verbaut habe ich das "Seasonic PRIME TX-850". Sicher ein stolzer Preis, aber da mein Rechner wie gesagt 24/7 läuft spare ich auch durch die 80+ Titanium Zertifizierung einiges an Strom. Der wichtigste Punkt ist aber, Seasonic gibt 12 Jahre uneingeschränkte Garantie auf diese Netzteile. Da war es mir dann auch egal, dass auch Seasonic hier auf 135mm Lüfter setzt, zumindest kann man das Netzteil problemlos öffnen. Mit der Dimensionierung des Netzteils bin ich auch auf der sicheren Seite, wenn künftig mal was am Rechner aufgerüstet werden soll. Leistungsreserven sind da genug vorhanden.

  • [GFT]=Joker=

    Hat das Label Hardware hinzugefügt